abteilung_mechanische_konstruktion_01.jpg

abteilung_mechanische_konstruktion_02.jpg

HOF - Eine Abteilung stellt sich vor: Die Mechanische Konstruktion

Die mechanische Konstruktion GT ist das Bindeglied zwischen Vertrieb und Fertigung bei HOF.

Die Projektleitung sowie die komplette Anlagenplanung von Aufstellplänen/Layouts, Druckbehälterkonstruktionen bis hin zu Fertigungszeichnungen von Einzelteilen und der Erstellung von R&I Schemata gehören dabei zu den Aufgabengebieten.

Aufgrund der steigenden Anforderungen und der Komplexität der Anlagen, in Verbindung mit den Beladesystemen, unterliegt die Projektleitung einem ständigen Optimierungsprozess.
Der Projektleiter ist für sein Projekt gesamtverantwortlich und begleitet dieses von der Konstruktionsphase, über die Fertigung, die Auslieferung bis zur späteren Abnahme beim Kunden.
Das ist ein wichtiger Arbeitsprozess hinsichtlich einer kontinuierlichen Qualitätssicherung.

Nachdem ein neues Kundenprojekt in der Angebotsphase konzipiert und kalkuliert wurde, wird als erster Schritt zur Projektabwicklung das Pflichtenheft von der Abteilung Vertrieb erstellt und dem Projektleiter übergeben. Anschließend wird mit der Erstellung des Aufstellplans und der R&I Schemata für die Anlage begonnen. Parallel dazu oder direkt danach beginnt auch die Konstruktion der Innenteile und des Kammer-Kondensatorbehälters (Kammer). Vor der Konstruktion des eigentlichen Hauptbestandteils, der Kammer, wird dann geprüft, ob die Druckgeräterichtlinie anwendbar ist. Konformitätsnachweise, Risikobeurteilungen und Normen werden ebenfalls berücksichtigt.

Die Anlage und Ihre zugehörigen Baugruppen werden mit aktuellsten Softwareprogrammen in 3D konstruiert, wobei HOF dazu spezielle Designstandards entwickelt hat. Die Ergebnisse der Konstruktion sind die Fertigungsunterlagen wie Zeichnungen und Stücklisten. Zur Absicherung der Fertigungsunterlagen werden die entsprechenden Auslegungsberechnungen durchgeführt, wie z.B. Festigkeitsberechnungen, wärmetechnische Berechnungen, strömungstechnische Berechnungen  oder sonstige Berechnungen. Die Zeichnungen werden, von einer zweiten Person geprüft, bevor die Freigabe zur Fertigung erteilt wird (Vier-Augen-Prinzip). Abschließend werden dann noch die technische Dokumentation und Betriebsanleitungen für die Anlage erstellt.

Sollten Sie spezielle Fragen an unsere Fachabteilung haben, dann wenden Sie sich bitte an
Hubert Sell. sellh@hof-sonderanlagen.de

Hier ein Auszug der allgemeinen Aufgaben unserer Abteilung mechanische Konstruktion im Überblick:

Projektleitung und Kundenkommunikation
Berechnung und Konstruktion von Druckbehältern
Konstruktion von Einzelteilen und Baugruppen
Planung von Rohrleitungssystemen
Planung von Umbauten und Modifizierungen
R&I Fließbilderstellung
Erstellung technischer Dokumentation
Erstellung von Gefahrenanalysen
Verfahrenstechnische Berechnungen
Mechanische Installationsprüfung
Projektbegleitende Unterstützung bei Einbringung und Aufstellung