Rückblick:

Fachforum 2014

fachforum11_160.png
fachforum112_160.png
fachforum113_160.png
 

Ihre Ansprechpartnerin

Referenten

Hans-Georg Hof Inhaber und CEO der HOF Sonderanlagenbau GmbH, Lohra

referenten.png

gieseler.png

PD Dr. Henning Gieseler, GILYOS GmbH, Würzburg

gieseler_margit.png

Dr. Margit Gieseler, GILYOS GmbH, Würzburg

wenzel.png

Tim Wenzel, GILYOS GmbH, Würzburg / Friedrich-Alexander Universität, Erlangen

jens_gemmecker.jpg

Jens Gemmecker, HOF Sonderanlagenbau GmbH

Alexander Hof

Dr. Alexander Hof, HOF Sonderanlagenbau GmbH

2. HOF-Fachforum „Immer ein Stück weiter denken“ am 16. November 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Vorbereitungen für das zweite HOF-Fachforum im November 2017 laufen auf Hochtouren. Es erwarten Sie wieder abwechslungsreiche, hochkarätige Fachvorträge sowie interessante Workshops und ein vielseitiges, informatives Rahmenprogramm.

Unser 1. HOF Fachforum wurde 2014 im Rahmen der Feierlichkeiten zum 25. Firmenjubiläum von HOF veranstaltet. Durch kontinuierliche Entwicklungsschritte befindet sich unser Markt in konstanter Bewegung und wir freuen uns daher Sie wieder zu unserem Fachforum einladen zu dürfen.

Entsprechend unserer Maxime steht dieses Fachforum unter dem Motto: Immer ein Stück weiter denken …

Aktuelle und interessante Themen laden zum gemeinsamen Austausch ein und wir freuen uns Sie am 16. November 2017 zu einer spannenden Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Ein besonderer Tag …

Bereits am Vorabend findet ab 18:30 Uhr ein ungezwungenes
‚get together‘
in der „Pinte“ des Hotels statt. Wir freuen uns auf angenehme Gespräche in gemütlicher Atmosphäre.

Selbstverständlich halten wir ein Zimmerkontingent zur individuellen Buchung bis zum 20. Oktober 2017 für Sie bereit. Bitte wenden Sie sich unter dem Stichwort „HOF Fachforum“ direkt an das Welcome Hotel in Marburg unter + 49 6421 918-0 oder
info.mar@welcome-hotels.com.


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 3. November 2017, die Veranstaltung ist kostenfrei!

Wir wünschen Ihnen einen sehr angenehmen und besonders informativen Tag.


Herzlichst Ihre Familie HOF

Hinweis:

Die Veranstaltung findet primär in Deutsch statt. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit einer Simultanübersetzung ins Englische.

Das Anmeldeformular finden Sie hier ->

 

Programmablauf:

 

Mittwoch, den 15. November 2017
ab 18:30 Uhr ‚get together‘

Donnerstag, 16. November 2017

08:30 Uhr Begrüßung / Willkommen
Hans-Georg Hof
Inhaber und CEO der HOF Sonderanlagenbau GmbH, Lohra

08:45 Uhr Vortrag
Gefriertrocknung: Eine thematische Einführung
PD Dr. Henning Gieseler, GILYOS GmbH, Würzburg

Nach seiner Promotion war Herr Gieseler zunächst als Post-Doc in den USA tätig, bevor er zur Friedrich-Alexander Universität (FAU) nach Erlangen zurückkehrte. Am Fachbereich Pharmazie schloss er 2010 seine Habilitation ab. Neben seiner Tätigkeit als CEO der GILYOS GmbH in Würzburg, leitet Herr Gieseler die ‚Freeze Drying Focus Group‘ an der FAU in Erlangen

09:20 Uhr Vortrag
Prozessüberwachung und -kontrolle:
Konventionelle und moderne Technologien
Dr. Margit Gieseler, GILYOS GmbH, Würzburg

Als lizensierte Pharmazeutin und Dr. der Pharmazie war Frau Gieseler zunächst mehrere Jahre in der Industrie tätig (Pharmaceutical Development, Boehringer Ingelheim, Biberach). Seit 2010 ist Sie CEO der GILYOS GmbH, einem namhaften Unternehmen im Bereich der Service-Dienstleistung rund um die Lyophilisation.

09:55 Uhr Vortrag
Ein Überblick über die kontrollierte Eisnukleation in der Gefriertrocknung: Quo vadis?
Tim Wenzel, GILYOS GmbH, Würzburg / Friedrich-Alexander Universität, Erlangen

Friedrich-Alexander Universität, Erlangen Herr Wenzel studierte Pharmazie an der Universität in Münster. Nach seinem erfolgreichen Abschluss führte sein Weg über ein Forschungspraktikum in der Industrie nach Erlangen, wo er seit 2015 in der Gruppe von Herrn Gieseler an seiner Promotion arbeitet. Thematisch liegt sein Fokus im Bereich der kontrollierten Eisnukleation und deren praktischer Anwendung.

10:30 Uhr Kaffeepause

11:00 Uhr Vortrag
Be- und Entladung von Gefriertrocknungsanlagen:
Von Semi-Automatik bis zur vollautomatischen Lösung
Jens Gemmecker, HOF Sonderanlagenbau GmbH

Im Bereich Elektrotechnik mit Fokus auf Prozessautomatisierung hat Herr Gemmecker vor über 15 Jahre im Gefriertrocknungs-Sektor begonnen. Seit 2004 zählte der Vertrieb von Gefriertrocknungsanlagen und Systemen zur Be- und Entladung zu seinen Kernaufgaben. Seit 2013 ist er Sales Manager bei HOF und primär für den Bereich der Be- und Entladesysteme verantwortlich.

11:40 Uhr Vortrag
Priorität Anlagen- und Produktschutz:Neuerungen und Weiterentwicklungen
Dr. Alexander Hof, HOF Sonderanlagenbau GmbH

Herr Hof hat in Marburg Molekularbiologie studiert. Im Anschluss an seine Promotion bei der Max-Planck-Gesellschaft ist Herr Hof in das Familienunternehmen eingestiegen und seither Mitglied der Geschäftsleitung. Parallel arbeitet Herr Hof derzeit an seinem MBA Abschluss in General Management.

12:30 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13:30 Uhr Workshops und Diskussionsrunden
HOF SynchroFreeze:Vakuuminduzierte Eisnukleation

Die Frage nach kontrollierter Eisnukleation beantwortet HOF mit Synchro-Freeze. Charakterisiert wird das Verfahren durch eine Konditionierungsphase, gefolgt von einer Abkühlung und vakuuminduzierten Nukleation während des Einfrierprozesses. Produktabhängig kann eine Optimierung der Produktstruktur, eine Verkürzung der Trocknungszeiten sowie ein positiver Einfluss auf das Rekonstitutionsverhalten erreicht werden. Die Implementierung bei bestehenden Anlagen erfordert nur geringe Modifikationen.

Trends in der Kältetechnik:
Konformität im Rahmen der aktuellen F-Gase Verordnung

Auf Basis der europäischen F-Gase Verordnung und der einhergehenden Reduktion der erlaubten HFKW-Mengen, kommt es aktuell bereits zu Verfügbarkeitsengpässen der derzeit gängigen synthetischen Kältemittel. Alternativen beschreiben die Stickstoff-Technologie und der Einsatz von natürlichen Kältemitteln. Gleichzeitig können im Sektor der konventionellen Kältetechnik auslaufende Kältemittel durch alternative Kältemittel ersetzt werden – auch ohne aufwendige Systemmodifikationen.

Silikonöl-Leckage:
Vorbeugung und Detektion

Silikonöl-Leckagen führen nicht nur zu Produkt-, sondern auch zu Produktionsausfällen. Vorbeugend kann hier durch Entlastung der flexiblen Wellschläuche des Wärmeträgersystems eine optimierte Prozesssicherheit erreicht werden. Gleichzeitig können mittels Massenspektrometrie auch kleinste Mengen an Silikonöl in der Trocknungskammer detektiert werden. Ob kontinuierlich oder zyklisch – der Einsatz der Technologie ist flexibel und bringt Sicherheit in der Produktion.

14:30 Uhr Kaffeepause
Anschließend habe Sie die Möglichkeit mit uns weitere Gespräche zu führen oder an einer Werksbesichtigung teilzunehmen.

Werksbesichtigung …
Im Anschluss an die Workshops bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer Werksbesichtigung der beiden HOF Standorte in Lohra und dem benachbarten Gladenbach-Mornshausen.

 
Voraussichtliches Ende der Veranstaltung: 18:00 Uhr

Die Fachforum Einladung mit Anfahrtskizze finden Sie hier ->